Verputz Spritzgeräte

(14)
      • 909,00 € 763,87 €

        Code EAN: 5903672752749

          • 900,00 € 756,30 €

            Code EAN: 5903672752244

            • 842,00 € 707,56 €

              Code EAN: 5903672752237

              • 1.090,00 € 915,97 €

                Code EAN: 5903672752213

                • 1.419,00 € 1.192,44 €

                  Code EAN: 5903672752190

                  • 1.408,00 € 1.183,19 €

                    Code EAN: 5903672752183

                    • 1.238,00 € 1.040,34 €

                      Code EAN: 5903672752176

                      • 1.112,00 € 934,45 €

                        Code EAN: 5903672752169

                        • 970,00 € 815,13 €

                          Code EAN: 5903672752152

                          • 924,00 € 776,47 €

                            Code EAN: 5903672752145


                          VERPUTZ SPRITZGERÄTE FÜR AUSSEN FÜR AGGREGAT-OBERFLÄCHEN AN GROSSEN KOMMERZIELLEN AUFTRÄGEN

                          Sprühgeräte für verputzarbeiten – Welche arbeiten kann man mit ihnen ausführen?

                          Druckluft-Systeme bieten die Möglichkeit, viele Arbeiten mit einem Gerät durchzuführen. Am häufigsten werden sie zum Verputzen von Wänden verwendet, aber ihre Funktionalität ist damit nicht erschöpft. Die pneumatischen Verputz-Spritzgeräte AGREKOM eignen sich zudem hervorragend zum Auftragen von Strukturputz (Fassadenputz, Kratzputzstruktur), Gipsputz, Bitumen dickschicht isolierung, dem Spritzbewurf, dem Grundieren mit Haftgrundierung und für Fundamentabdichtungen.
                          Die multifunktionalen Kleinverputzgeräte ermöglichen schnelle Verputzarbeiten und sogar das Anstreichen von Wänden.


                          Wie wähle ich das richtige Verputz-Spritzgeräte?

                          Die Wahl des richtigen Verputzgeräts ist nicht einfach. Auf dem Markt gibt es mehrere Gerätetypen, die sich sowohl in der Art der Energieversorgung als auch in der Art des Materials, mit dem sie gut funktionieren, unterscheiden.
                          Die früher sehr beliebten „Schneckensysteme“ werden bei einigen Arbeiten durch kleinere und handlichere Druckluft-Systeme ersetzt. Druckluft-Systeme für Verputzarbeiten sind neu auf dem Markt, haben aber dank ihrer Multifunktionalität und Mobilität bereits viele zufriedene Anwender gefunden.

                          Vor dem Kauf sollten Sie sich fragen, an welchem Gerätetyp Sie interessiert sind. Zur Auswahl stehen professionelle, semiprofessionelle und Basis-Geräte für Heimwerker. Die Hauptunterschiede bestehen in den Sprühpistolen und den Zusatzgeräten, die die Leistung erhöhen.

                          Es lohnt sich auch auf die Behältergröße zu achten. AGREKOM-Verputzgeräte haben Behälter in 2 Größen: 19- und 60-Liter. Der letztgenannte hat ein Fassungsvermögen von 120 kg an fertiger Masse. Dadurch eignet er sich sehr gut zum Verputzen oder Gipsen großer Räume.

                          Der nächste Schritt besteht darin, die richtige Länge der technischen Schläuche zu wählen. Sie bestimmt den Abstand, in dem die Sprühpistole vom Behälter wegbewegt werden kann.

                          Wie verputzt man mit einem Verputzgerät?
                          Lesen Sie vor Beginn der Arbeiten die Gebrauchsanweisung.
                          Der nächste Schritt ist der Anschluss der Schläuche, der Pistole und des Kompressors.
                          Die vorbereitete oder fertige Mischung wird in den Behälter gegossen. Dies ist wichtig, da der Behälter des pneumatischen Systems nicht für das Mischen des Putzes ausgelegt ist. 

                          Das Auftragen von Putz bzw. Feinputz sollte in angemessenem Abstand zur Wand erfolgen. Putz wird mit kreisenden Bewegungen aufgetragen. Beim Auftragen von Feinputz mit einem Flachstrahl bewegen Sie die Pistole hingegen horizontal zur Wand, so dass der Strahl möglichst viel Fläche gleichzeitig abdeckt.